Einsatz 021-16

 

Einsatz vom 23.11.16, 01:15 Uhr:

 

Heuballenbrand, Waldmohr

 

Einsatzstelle: Waldmohr, Öhlbühlerhof
Alarmierte Wehren: Waldmohr, Dunzweiler, Breitenbach
Ausgerückte Fahrzeuge:

Breitenbach: LF10/6, MTF

Dunzweiler: TS-W, MTF

Waldmohr: ELF1, HLF 10/10, TLF 16/25, MTF, MTF-L

Sonstige: Polizei

Einsatzbericht:

  

Die Feuerwehr Waldmohr wurde am frühen Mittwochmorgen mit dem Alarmstichwort „Brennende Heuballen am Öhlbühlerhof“ alarmiert. Vor Ort wurde festgestellt, dass bereits circa 300 Heu- und Strohballen in Brand geraten waren. Aufgrund der Tatsache, dass die Pressballen außerhalb der Ortsgemeinde Waldmohr lagerten, wurden zum Sicherstellen einer Wasserversorgung über lange Wegstrecke die Feuerwehren Dunzweiler und Breitenbach nachalarmiert.

Die Feuerwehr Breitenbach stellte nach deren Eintreffen gemeinsam mit der Wehr aus Dunzweiler eine Wasserversorgung von der Straße „Am Eichweiher“ bis zum Lagerort der Rundballen her. Da zu diesem Zeitpunkt die Heu- und Strohballen nicht mehr zu halten waren, wurde entschieden, die Ballen kontrolliert abbrennen zu lassen. Gegen 04:00 Uhr wurde die Feuerwehr Breitenbach und mehrere Feuerwehrmänner der Verbandsgemeinde aus dem Einsatz herausgelöst, um einen Schichtbetrieb einzurichten. Die Feuerwehren Waldmohr und Dunzweiler verblieben am Einsatzort, die Wehr aus Breitenbach konnte fürs erste den Einsatzort verlassen.

Nach ca. 3 Stunden Schlaf kehrte die Feuerwehr Breitenbach um 09:00 Uhr zum Einsatzort zurück und Unterstütze die Feuerwehr Waldmohr und Dunzweiler bei diversen Nachlösch- und anschließenden Abbauarbeiten. Der Einsatz war für die Feuerwehr Breitenbach endgültig gegen 14:00 beendet. Zur Brandursache kann seitens der Feuerwehr keine Angabe gemacht werden, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.  

 

 

Hinweis: Dieser Bericht wurde noch nicht gegengelesen/korrigiert!

 
 
 
DruckversionDruckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Breitenbach