Einsatz 019-16

 

Einsatz vom 03.11.16, 19:40 Uhr:

 

Brennender Ölofen, Breitenbach 

 

Einsatzstelle: Breitenbach, Frohnhoferstraße
Alarmierte Wehren: Waldmohr, Breitenbach
Ausgerückte Fahrzeuge:

Breitenbach: LF10/6, MTF,

Waldmohr: ELF1, DLA(K) 23/12, HLF 10/10, TLF 16/25

Sonstige: Polizei, Rettungsdienst

Einsatzbericht:

Gegen 19:40 Uhr wurden am gestrigen Abend die Feuerwehren Waldmohr und Breitenbach zu einem Wohnhaus im Ortskern von Breitenbach alarmiert. Im Betroffenen Gebäude brannte im Obergeschoss aus bisher unbekannten Gründen ein Ölofen in voller Ausdehnung. Anwohner konnten allerdings vor dem Eintreffen der Feuerwehr die Ölversorgung des Ofens unterbrechen.

Die Feuerwehr Breitenbach sicherte unverzüglich eine Wasserversorgung und ging anschließend unter schwerem Atemschutz in das Gebäude vor. Bei diesem Erstangriff konnte der Ölofen abgelöscht und eine Abluftöffnung geschaffen werden. Ein Überdrucklüfter wurde in Stellung gebracht um das Wohnhaus zu belüften.

Die zwischenzeitlich Eingetroffene Feuerwehr Waldmohr brachte zum eventuellen Außenangriff die Drehleiter in Stellung und ging ebenfalls mit einem Trupp unter Atemschutz ins Objekt, um dieses mit der Wärmebildkamera zu kontrollieren. Diverse Nachlöscharbeiten und Nachkontrollen zogen den Einsatz bis ca. 21:45 Uhr hin. Daraufhin konnte die Wehr aus Waldmohr die Einsatzstelle verlassen. 

Die Feuerwehr Breitenbach stellte mit vier Mann bis 00:15 Uhr eine Brandwache, kontrollierte bei dieser regelmäßig das Gebäude und nahm mit einem Nasssauger Löschwasser auf. Nach den anschließenden Aufräumarbeiten im Gerätehaus war der Einsatz für die Feuerwehr Breitenbach gegen 00:40 Uhr beendet.  

 
 
 
DruckversionDruckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Breitenbach